2014-04-26

#83

Und nach einigen anderen schönen Tagen von denen ich aber keine Bilder habe, ging es leider am Samstag schon wieder auf nach Hause:( Noch einen letzten Abstecher zum Meer und dann hieß es auch schon Tschüss sagen.









 Das Viertel wo ich die Woche gewohnt habe hieß Kalamaja, übersetzt Fischerdorf. Das ist eine Gegend wo eher junge Leute und Künstlerfamilien leben.
 Jedes Haus ist in einer anderen Farbe angemalt-richtig toll.


 Der Flughafen von Tallinn ist richtig knuffig, entschuldigt dass dreckige Fenster;)



Alles in allem war es eine unbeschreiblich schöne Zeit, die ich nie vergessen werde. Ich habe so viele nette Leute kennengelernt und auch ein mir bisher unbekanntes Land. Estland wird sich ja nicht als typisches Reiseziel ausgesucht-aber ich kann euch sagen es lohnt sich wirklich. Ich werde unbedingt wieder zurückkommen,denn Estland hat mich verzaubert.

"From a cold land with a warm heart"

Diesem Spruch werdet ihr in Estland oft begegnen. Nutzt die Chance wenn euch euere Schule Schüleraustausche anbietet. Es macht so viel Spaß und ihr macht Begegnungen die euch immer in Erinnerung bleiben werden.

2014-04-24

#82

An einem anderem Tag waren wir noch auf dem Tallinna Teletorn-dem Fernsehturm. Ihr glaubt gar nicht was für ein starker Wind dort oben war.


 Danach gings noch kurz zum Meer
zum Sängerfeld
 in den Park Kadriorg

 und ins Kunstmuseum


2014-04-22

#81

Nach dem Nationalpark gings noch zum größten Wasserfall Estlands.





2014-04-17

#80

Heute wie versprochen ein weiterer teil von meinen Estland Bildern. Heute zeig ich euch den Laheema Nationalpark-so etwas eindrucksvolles und wunderschönes habe ich bisher nur auf Fotos gesehen,es hat mich in irgend einer Art und Weise an Kanada erinnert,mit den ganzen Seen und dem blauem Wasser.
 Das hier ist auf dem Weg zum Np. Hier seht ihr gräber die aus der zeit von 1000 v. Christus stammen. Die Menschen wurden in die Mitte zusammen mit ihren ganzen Schätzen gelegt.










2014-04-14

#79

Hey ihr Lieben, nach einer wunderwunderschönen Woche in Estland möchte ich mich nun auch mal wieder melden. Die letzten 7 Tage habe ich in Tallinn verbracht-ein einfacher Traum sage ich euch-aber seht selbst!
Los ging es Sonntag früh ab Dresden,wo sich Sachsen unter einer dichten Wolkendecke präsentierte
 Nach einer Stunde Aufenthalt in Frankfurt ging es wieder ab in de Luft,...
 ...wo wir schon bald die Kurve Richtung Norden drehten.
 ...und 2 Stunden später aufgeregt und gleichzeitig voller Freude in Tallinn landeten, wo wir dem Treffen mit unseren Austauschschülern schon entgegenfieberten.
 Am Montag Nachmittag war dann eine Stadtführung angesagt. Die Altstadt von Tallinn ist echt wunderschön.
 Ich liebe solche kleinen bunten Gassen die man gemütlich entlang schlendern kann. Das einzigste Problem dabei ist, Deutsche und Esten haben eine unterschiedliche Auffassung was das spazieren gehen anbelangt. Während wir Deutschen schön langsam durch die Stadt gehen, haben die Esten ein so schnelles Tempo drauf, die rennen fast.


 Und richtig toll war, wie ihr hier sehen könnt das Meer! Meine Austauschschülerin hat 5 Minuten vom Meer entfernt gewohnt.
Tallinn hat mir richtig gut gefallen, auch wenn es nicht in allen Ecken so farbenfroh aussah.man kann diese Stadt absolut nicht mit deutschen Großstädten vergleichen, hier leben ziemlich wenige Menschen und es ist überall ziemlich ruhig. In unserer Schule gab es auch kein Pausenklingeln, der Unterricht beginnt um 8 und geht 45 minuten, danach gibt es 15 minuten pause und dann geht es zur vollen Stunde weiter. Das sollte es bei uns auch geben! Und dazu muss man noch sagen, es ist vollkommen normal dass die hier alle zu spät kommen, als ich in der Stunde hospitiert habe war die Klasse ungefähr 8.30 vollständig. Genial:) So, dass war es jetzt erst einmal mit Teil 1 meiner Estland Bilder, Im nächsten Teil zeige ich euch den Laheema Nationalpark. Liebste Grüße, Elli