2018-01-22

Dolphin Volunteering

Ich habe ja lange gebraucht für die Entscheidung, ob ich in den Westen zurückkommen soll und nochmal ein teures Flugticket kaufen soll, oder ob ich mein Glück im Osten versuche. Ich bin super froh hierher gekommen zu sein! Der Westen soll wohl doch irgendwie mein Zuhause sein:)  Ich habe jetzt eine Woche Volunteering geschafft und muss sagen, dass es wirklich super viel Spaß macht! Das ganze Team ist wirklich so lieb und es macht Spaß jeden Tag hinzugehen. Montag und Dienstag hatten wir unser Training gehabt. Wir haben so viele interessante Dinge über die Delfine gelernt, die ich jetzt nur noch irgendwie lernen muss:D Mittwoch war dann der erste Tag in de Rotation. Da müssen wir immer zwischen 3 bereichen alle halbe Stunde abwechseln. Zuerst der Boardwalk, ein kleiner Steg oben am Strand von dem aus wir nach Delfinen Ausschau halten sollen, die evtl. an den Strand und in die Interaktive Zone kommen könnten. Danach geht es immer ins Discovery Centre, wo verschieden Aquarien, ein 3D Kino und ein 360 Grad Kino(das einzige in Australien) vorhanden sind. Dort sollen wir einfach mit den Besuchern ins Gespräch kommen und ihnen etwas über die verschiedenen Lebewesen erklären( wie gut, dass ich da schon voll den Durchblick hab^^nicht). danach gibt es im Vollie Room eine halbe Stunde Pause und dann geht es wieder zum Boardwalk. Für den Fall, dass ein Delfin in die Zone kommt, die von verschiedenen Bojen markiert ist, wird im Zentrum die Glocke geläutet und alle Leute dürfen ca. 2-3 Meter ins Meer hineinlaufen um die Delfine zu beobachten. In jedem Fall ist dort auch immer ein Supervisor, der dem Delfin dann seine Portion Fisch gibt. Danach bleiben die Delfine aber auch immer noch eine ganze Weile, manchmal sind sie bis zu 2h da, einfach um mit den Menschen in Aktion zu sein. Das ist immer wirklich toll und bis jetzt habe ich jeden Tag mindestens einen Delfin beobachten können.  Ein anderer Part meiner Aufgaben werden ab vermutlich nächster Woche dann auch das assistieren auf den Schwimmtouren sein. Dazu hatte ich letzte Woche ein Theorie Training und war Freitag zum observieren auf einer Tour dabei. Das war wirklich supertoll und hat mich mega glücklich gemacht. Morgen nachmittag haben wir ein weiteres Training und zum Abschluss löse ich meine freie Schwimmtour für Januar am Mittwoch ein, und darf selber als Gast dort mit den Delfinen schwimmen. Wir bekommen einmal pro Monat eine freie Delfinschwimmtour geschenkt und eine Bootstour wo nach ihnen ausschau gehalten wird. Und wenn ich im Schichtplan bin für die Tour, dann habe ich die Möglichkeit auch noch mehr Delfine zu sehen, da die Volunteere die ganze Zeit mit im Wasser sind. Was ich bei den Touren gut finde ist, dass wirklich auf den Tierschutz geachtet wird und die Delfine nicht gejagt werden. Wir sind mit dem Boot in der Kombaana Bay unterwegs. Da die Bucht sehr geschützt ist von allem Wetter, ist dies ein guter Zufluchtsort für die Delfine. Sie haben 3 Ruheorte die wir quasi immer ansteuern, dort wird der Anker gelegt und die Besucher gehen ruhig ins Wasser.Es wird nicht auf die Tiere zugeschwommen, sondern in der Gruppe ruhig im Wasser gewartet, ob die Delfine selber irgendwann Interesse zeigen und eine Interaktion wollen, wenn nicht, dann wird das toleriert und ein anderer Spot probiert. Nur verbringt man dann leider mal über ne Stunde im wirklich eiskalten Wasser was dann nicht so angenehm ist. Gerade sind zwar wegen der Brutzeit sehr viele Delfine in der Bucht, aber sie sind eben mit der Partnersuche beschäftigt und zeigen nicht sehr viel Interesse an den Menschen. So war es auch bei meiner Observiertour gewesen, sie waren zwar in einem umkreis von 10-20m, aber unter Wasser konnte man sie leider nicht sehen. Ich hoffe, dass ich irgendwann mal Glück haben werde.
Wenn ihr noch irgendwelche Fragen zu der Arbeit hier habt dann stellt sie mir gerne oder wenn ihr irgendwas über Delfine wissen wollt:D
Liebe Grüße, Elli

ich habe erst gedacht ich gehe kaputt in dem warmen Shirt,aber es trägt sich ganz angenehm,es hat auch extra seinen UV Schutz was gut ist wenn man so lange in der Sonne ist:)



verwirrender Schichtplan:)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein großes fettes Dankeschön an dich, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen wirklich riesig!
Liebste Grüße und bis bald, Elli <3