2018-02-20

Der schönste Job der Welt

Heute war ich wieder auf Schwimmtour. Meine Motivation hielt sich am Anfang sehr in Grenzen, da das Wetter sehr bescheiden war. Letztendlich war es aber dann doch eine sehr genial Tour. Leider war das Wasser sehr sehr trüb, so dass man nur 1m schauen konnte, wenn überhaupt, es war relativ windig und die Strömung im Wasser ist immer stärker geworden. Deshalb wurde es nach einiger Zeit immer anstrengender sich im Wasser am Seil zu halten, da man immer wieder weggedriftet ist. Dennoch konnten wir wunderbare Erlebnisse sammeln. Wir waren mit einer kleinen Gruppe von 6 Leuten unterwegs, was richtig angenehm war und man so individuell auf jeden eingehen konnte und Kath sich bemüht hat, jeden mal mit vor zu nehmen, damit jeder Besucher die Delfine erfolgreich sehen kann. Die erste Stunde waren wir nur auf dem Boot und haben abgewartet, bis die Tiere sich an einem Ort aufhalten wollten, da neben dem Bootschannel ein paar höhere Wellen waren, haben die Delfine daran dann ihren Spaß gefunden. Phil( Meeresbiologe) hat noch gesagt, dass sie vielleicht gleich in den Wellen surfen werden und ungelogen keine Sekunde später kamen gleich 3 fast synchron aus der Welle mit einem riesen Sprung heraus. Das haben sie so oft gemacht und wir waren jedesmal aufs neue fasziniert. Auch als wir später im Wasser waren und wir durch unsere Taucherbrillen die erste halbe Stunde erstmal nix gesehen haben, konnten wir sie Überwasser immer beim Springen beobachten. Wie oben schon erwähnt hatten wir leider Probleme mit der Wasserqualität, aber das gute daran war, dass die Delfine dadurch auch nicht gut gesehen haben und viel näher an uns herankommen mussten um uns zu sehen. Auf den Videos sind da so tolle Aufnahmen dabei! Man hört sogar darauf das klackern und pfietschen und wie sie sich freuen:) Es kamen etliche Delfine vorbei und es war wirklich eine schöne Tour. Jedesmal aufs neue ist es so bereichernd, wenn sie so nah unter Wasser vorbeikommen, sich drehen und einen anschauen. Mir fehlen die Worte dazu, man muss es einfach selbst erlebt haben und sich verzaubern lassen<3 Die Zeit ist wie bei der letzten Tour nur so verflogen und nach1 1/2h haben wir dann Pause gemacht und sind an einer seichteren Stelle nochmal hinein. Dort mussten wir auch nicht lange warten und 3 an der Zahl( eins war ein Baby, dass erst in den letzten Wochen geboren wurde) sind unter uns durchgetaucht. Überwasser haben wir noch beobachtet, wie die Vögel immer versuchen den Delfinen den Fisch aus dem Maul zu klauen, wenn sie mit diesem auftauchen, das sieht so lustig aus:D 
Ich war wirklich glücklich,, dies heute alles so erlebt zu haben, besonders die ganzen Sprünge, sowas sieht man wahrlich nicht oft. Ich kann mich nur wiederholen wenn ich sage, wie fasziniernd ich diese Tiere finde und wie froh ich bin, ihnen so nah sein zu dürfen. 
Ich würde euch gerne noch so viele Bilder mehr zeigen, aber das hole ich nach wenn ich daheim bin, mein WLAN streikt mal wieder, sodass ich allein für das Bild hier 15min warten durfte..
Liebste Grüße, Elli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein großes fettes Dankeschön an dich, dass du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freue mich über jeden einzelnen wirklich riesig!
Liebste Grüße und bis bald, Elli <3